Onlinedebatte: „Vorurteile in der Kindheit“

Kategorie

Verein

Wer hat das Projekt initiiert?

Sir Peter Ustinov Institut

Wer ist beteiligt?

Ausgewählte WissenschafterInnen (Prof. Andreas Beelmann, Jena, Prof. Wolfgang Benz, Berlin, Prof. Anton Pelinka, Budapest u.v.m.) und die Online-Community des Ustinov Instituts

Wo findet das Projekt statt?

Online unter www.ustinov.at/dialog

Wann findet das Projekt statt?

Ab 15.10.2012

Ziel des Projekts?

PVorurteile und Feindbilder können schon unter Kindern Diskriminierungen, Ausgrenzungen und Stigmatisierungen auslösen – mit möglichen psychologischen Folgen für die Betroffenen. Wir möchten aufzeigen, wie dringlich es ist, dass Gegenstrategien schon im Kindesalter begonnen werden und die wissenschaftliche Auseinandersetzung zu diesem gesellschaftspolitisch wichtigen Thema beleben.

Welche Konkreten Maßnahmen werden gesetzt?

Im Online-Dialogforum des Ustinov Insituts wird ab 15. Oktober 2012 das Thema „Vorurteile in der Kindheit – Woher kommen sie, was sind die Folgen
und was kann getan werden?“ behandelt. Den Eröffnungstext steuert der
renommierte Sozialpsychologe Prof. Andreas Beelmann (Uni Jena) bei; weitere Beiträge prominenter WissenschafterInnen folgen. Die Besucherinnen und Besucher der Webseite sind eingeladen, die Beiträge zu kommentieren, eigene Meinungen einzubringen und online Fragen zu stellen.

Warum soll man es nachmachen?

 

Worauf soll man besonders achten?

 

Nähere Informationen

forum@ustinov.at