Gründungserklärung

Investieren in die Zivilgesellschaft.

Die Verantwortung.
Jede/r Einzelne trägt dafür Verantwortung, dass nicht autoritäre Slogans und billige Feindbilder, sondern Respekt, Toleranz und Offenheit unser Zusammenleben bestimmen.

Die Werte.
60 Jahre nach Annahme der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte werden deren grundlegende Forderungen vielfach nicht respektiert. Selbst in Österreich, einem der reichsten Länder der Welt, sehen wir zu, wie Respekt füreinander abnimmt und ein immer größerer Teil der Gesellschaft verarmt.

Wir wollen, dass jedes Kind die gleichen Möglichkeiten bekommt, seine Fähigkeiten und Potenziale zu entwickeln, und dass alle Menschen als Menschen respektiert werden. Wir erachten die Anerkennung der Würde und des Werts jedes einzelnen Menschen, die Gleichberechtigung von Mann und Frau sowie das Recht auf Bildung, Arbeit und soziale Wohlfahrt als Voraussetzung für eine friedliche und gerechte Entwicklung unserer Gesellschaft.

Wir wollen, dass jedes Mitglied der Gemeinschaft so leben kann, wie er oder sie es für richtig hält, ohne die Freiheit der anderen einzuschränken. Jede Gesellschaft gewinnt mit den Möglichkeiten, die sie ihren Mitgliedern bietet. Wir beobachten das Erstarken von menschenverachtenden politischen oder religiösen Ideologien, die Ausländerfeindlichkeit, Verherrlichung von Gewalt, oder den Vorherrschaftsanspruch einer Nation, Rasse oder Religion propagieren. Die aktuelle Weltwirtschaftskrise bedroht den kleinen Wohlstand breiter Teile der Bevölkerung, was diesen Trend noch verstärken könnte. All das löst bei uns Unbehagen aus. Aber auch die Bereitschaft, sich persönlich für eine Veränderung einzusetzen.

Die Idee.
Mehr Respekt durchzusetzen verlangt persönliches Bekenntnis und Engagement. Unser gemeinsames Bekenntnis und unser Engagement wollen wir unter anderem
durch die Gründung und Startfinanzierung der Plattform Respekt.net dokumentieren.

Die Plattform Respekt.net soll all jenen, die sich den vorangestellten Werten ver-
pflichtet fühlen, die Möglichkeit bieten, in ihre Umsetzung ideell und finanziell zu
investieren. Jede und jeder mit einer guten Idee kann sich auf Respekt.net von
„InvestorInnen der Zivilgesellschaft“ Geld holen – für Aktionen, Kampagnen, Studien
oder andere Projekte, die zu mehr Respekt führen. Die Plattform soll sicherstellen,
dass die besten Ideen effektiv und transparent umgesetzt werden können.
Wir machen die Zivilgesellschaft stärker – mit einer weiteren Stimme und einer
neuen Form der Kooperation.

Wir laden alle Menschen ein, die unsere Ziele und Werte teilen, in die Plattform zu investieren oder sie anderweitig zu unterstützen. Wir, die Gründerinnen und Gründer der Plattform, verpflichten uns jedenfalls für drei Jahre, den Aufbau der Plattform ideell und finanziell zu unterstützen.

Respekt.net informiert die Öffentlichkeit über die inhaltliche Arbeit der Plattform und über den Stand der finanziellen Unterstützung mit voller Transparenz. Die Öffentlichkeit kann direkt bei der Neuaufnahme oder Priorisierung von Themen mitentscheiden.

Mit unserer Unterschrift bestätigen wir die Gründungserklärung vom Juni 2009.